Zum 60. Todestag von Kurt Landauer:

Kurt Landauer – Der Präsident des FC Bayern. Lebensbericht und Briefwechsel mit Maria Baumann. © Suhrkamp/Insel-Verlag

Kurt Landauer und Maria Baumann – Briefwechsel 1944 bis 1948

Lesung und Gespräch mit den Herausgeberinnen Jutta Fleckenstein und Dr. Rachel Salamander via Youtube

Die Lebensgeschichte des Münchners Kurt Landauer (1884-1961) ist in mehreren Büchern festgehalten und auch verfilmt worden. Er war der legendäre Präsident des FC Bayern und gehörte zu den wenigen im Nationalsozialismus als Juden Verfolgten, die sich nach der Schoa entschieden, aus der Emigration in die Heimat zurückzukehren. Jetzt ist der sensationelle Nachlass von Kurt Landauer und seiner Ehefrau Maria Baumann (1899-1971) zugänglich und eröffnet unbekannte Einsichten in die Familiengeschichte Landauers in der Vorkriegszeit, Landauers Emigration in die Schweiz und die Nachkriegsgeschichte in München.

Im Gespräch geben die beiden Herausgeberinnen Jutta Fleckenstein und Rachel Salamander Einblicke in den nun veröffentlichten Briefwechsel mit Maria Baumann und den bisher unbekannten Lebensbericht Kurt Landauers.

Es lesen: Michael A. Grimm und Nicola Edler-Golla.

 

 

Veranstaltungsort
Digital via Youtube verfügbar ab Di, 21. Dezember 2021, 19.00 Uhr

Veranstalter
Eine Veranstaltung des Jüdischen Museums München und der Literaturhandlung.

Ein Museum der Landeshauptstadt München