Lange Nacht der Münchner Museen

Jüdisches Museum München, Foto: Eveliene Klink

Auch dieses Jahr sind Nachtschwärmer_innen wieder dazu eingeladen, das Jüdische Museum München bei der Langen Nacht zu entdecken. Unsere Besucherbetreuer_innen beantworten ihre Fragen in fortlaufenden Impulsrundgängen.

Mit „Heidi in Israel. Eine Spurensuche“ begibt sich das Jüdische Museum München auf eine Zeitreise durch die jahrzehntelange Rezeptionsgeschichte des Schweizer Kinderbuchklassikers in Israel.

Wer mehr über die jüdische Geschichte und Kultur der Stadt München erfahren möchte, findet dazu Spannendes in der Dauerausstellung.

Außerdem präsentieren zur Langen Nacht Schüler_innen ihre Ergebnisse zu „Zwölf Monate – Zwölf Namen", dem Erinnerungsprojekt zum Olympia-Attentat.

Im Foyer lädt der Coucou Food Market zum Verweilen ein. 

 

 

Eintritt
Das Kombiticket (15 Euro) berechtigt zum Eintritt in die beteiligten Häuser. Außerdem gilt es als Fahrkarte für alle Verkehrsmittel im MVV-Gesamttarifgebiet.

Veranstaltungsort
Jüdisches Museum München

Veranstalter
Eine Veranstaltung der Münchner Kultur GmbH in Kooperation mit den Münchner Museen und dem Jüdischen Museum München.