Bildgeschichten

Münchner Jüdinnen und Juden im Porträt

Rundgang für Senior*innen durch die aktuelle Ausstellung

Einmal im Monat bieten wir speziell für Senior*innen kostenlose Themenrundgänge an:

Bildgeschichten. Münchner Jüdinnen und Juden im Porträt
Ein Junge im Matrosenanzug, eine Dame mit Barett und übergroßen Puffärmeln, ein Rabbiner mit aufgeschlagenem Gebetsbuch. Das Jüdische Museum München zeigt in seiner Ausstellung „Bildgeschichten. Münchner Jüdinnen und Juden im Porträt“ bekannte und vergessene Münchner Gesichter und fragt: Wer ließ sich von wem porträtieren? Wie wollte man gesehen werden? Wen wollte man darstellen? Die Werke aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert erzählen vom Selbstverständnis jüdischer Familien in München und ihrem Beitrag zur Stadtgesellschaft bis zur Verfolgung im Nationalsozialismus und zeigen die Vielfalt jüdischer Identitäten. Viele der Porträts und die Geschichten dahinter waren in München lange vergessen.

Anmeldung über den Ticketshop, Restkarten an der Kasse.

Die Länge des Rundgangs beläuft sich auf 60 Minuten.

Haben Sie Fragen? Gern stehen wir Ihnen telefonisch unter +49 89 233 29402 oder via E-Mail zur Verfügung.

 

Eintritt
6 € / 3 € ermäßigt, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei