Podcast „Die Reise“

Das Leben des Mordechai W. Bernstein

Dieser verbrachte nach dem Zweiten Weltkrieg und der Schoa mehrere Jahre im unmittelbaren Nachkriegsdeutschland, wo er in rund 800 Orten nach Spuren deutsch-jüdischer Kultur forschte. Geboren wurde er 1905 im heute belarussischen Byten und lebte vor dem Zweiten Weltkrieg in Warschau. Doch die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche der Zeit beeinflussten nicht nur Bernsteins Ansichten, sondern wirkten sich auch akut auf den Verlauf seines Lebens aus:  Wie erlebte er die Jahre des Zweiten Weltkriegs? Wie gelangte er nach Deutschland und was fand er dort vor? Vier Folgen gehen diesen Fragen nach.

Inhalte: Audio, Biografie, Geschichte, Gegenwart, 20. Jahrhundert, Osteuropa, Deutschland

Hier geht's zur ersten Folge des Podcasts "Eine Welt in Bewegung".

Hier geht's zur zweiten Folge des Podcasts "Gehen oder bleiben?"

Hier geht's zur dritten Folge des Podcasts "Im Land der Täter"

Hier geht's zur vierten und letzten Folge des Podcasts "Zurück in die Zukunft"

 

Der Podcast „Die Reise" folgt den Spuren Mordechai W. Bernsteins begleitend zur Ausstellung „Im Labyrinth der Zeiten"

zurück
Ein Museum der Landeshauptstadt München